Therapieablauf

Vor Beginn einer Behandlung wird gemeinsam das Therapieziel eruiert und der Zeitrahmen festgelegt, in welchem dieses erreicht werden soll.
Brief description of image.

Ablauf einer Therapiesitzung

Die Behandlung findet am besten in lockerer Kleidung angekleidet in einer entspannten Körperposition, idealerweise im Liegen statt. Bei Säuglingen kann das auch auf dem Arm oder Schoss eines Elternteiles sein, bei Kleinkindern ebenfalls auf dem Schoss der Begleitperson oder beim entspannten Spielen im Sitzen oder Liegen. Eine erste Behandlung dauert in der Regel 60-90 Minuten, Folgetermine 30-60 Minuten. Am Ende einer Sitzung ist die behandelte Person oft sehr tief entspannt, Säuglinge und Kleinkinder haben gelegentlich ein Hungergefühl. Es ist daher sinnvoll einen kleinen Snack für sie mitzubringen. Jugendliche und Erwachsene sollten sich nach einem Termin 30-60 Minuten Pause gönnen.



Brief description of image.

Therapeutischer Körperkontakt

Der therapeutische Kontakt wird über die Hände des Therapeuten mit einem Körperbereich (z.B. an den Füssen) hergestellt und über die Hände wird mit sehr feinen Bewegungen und nur geringem Druck in sanfter Weise gearbeitet. Die verschiedenen Handpositionen in den unterschiedlichen Regionen des Körpers werden immer so gewählt, dass es für die gerade behandelte Person angenehm ist. Vor allem bei Kleinkindern wird der Handkontakt spielerisch und spontan an die Aktivität des Kindes angepasst.